Helfen Gebete und Kerzen für den Frieden?
Fri, 08/25/2017 - 18:14

Helfen Gebete und Kerzen für den Frieden?

Drei grüne Fahnen flattern im  Wind: „Verändern wir die Welt oder verändert sie uns“ können Besucher auf dem Fahnentuch lesen. Es ist die Frage, die auch für das Café Friedenswege auf der Weltausstellung Reformation gilt. Verändern Christen mit ihren Friedensanstrengungen die Welt?

Das Team hat sich für die laufende Woche im Café eine Fragestellung ausgedacht, über die die Besucher mit Ja oder Nein abstimmen können: Helfen Gebete und Kerzen für den Frieden? Wir erinnern damit an die Friedensgebete in der DDR, an einen gewaltlosen und doch so starken Protest. Am Abend ist die Zustimmung weitaus größer. Gebete helfen. Aber zwei Nein-Stimmen gibt es doch.

Auf den Stühlen sitzen unter Sonnenschirmen Menschen, die sich über Gott und die Welt unterhalten. Ein junger Mann beklagt die mangelnde Unterstützung, die der Staat ihm anbietet. Finanzen für Ausbildung und zum Lebensunterhalt. Ein weiteres Paar ist aus einem kleinen Dorf in der Nähe angereist. Sie blicken auf den unterhalb des Cafés liegenden Schwanenteich, in dem künstlerische Schiffsobjekte aus Holz schwimmen, halb schon abgetaucht durch Überladung. Studenten aus Salzburg haben sich die Installation von Flüchtlingsbooten auf dem Wasser ausgedacht. Erst vor wenigen Tagen stellten die Organisatoren ein echtes Flüchtlingsboot aus dem Mittelmeer an den Rand der Wasserfläche. Ein Artefakt als Mahnmal für Flucht und Unfrieden in der Welt.

 

Roger Töpelmann

Press Speaker Military Chapliancy

Add new comment

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.